IKEO e.V.

Verein für Klimaschutz ikeo e.V.

Textbaustein 'tb-header-print' nicht gefunden.


Termine

Hier informieren wir über unsere anstehenden Veranstaltungen:

April 2024
So.
14.04.2024
10.30
ikeo e.V.
Wanderung durch das Quellgebiet der Wümme

Aufgrund der großen Nachfrage bietet der Verein für Klimaschutz IKEO die Exkursion zur Erkundung der Wümmequellen im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide am Sonntag, den 14. April erneut an. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Der Heide-Ranger und Biologe Jan Brockmann wird uns in das Quellgebiet der Wümme führen, das in eine moorähnliche Landschaft eingebettet ist. 

Der idyllische Heideort Niederhaverbeck wird der Ausgangspunkt der rund dreistündigen Wanderung sein. Dabei werden die Teilnehmer viel über die Geschichte des Naturparks sowie über die Tier- und Pflanzenwelt erfahren. Wie machen sich die Auswirkungen des Klimawandels in dieser reizvollen Landschaft bemerkbar und was bedeutet das für die Wümme insgesamt?

Im Anschluss an die etwa sechs Kilometer lange Führung besteht die Möglichkeit eines gemeinsamen Mittagessens mit regionalen Produkten im Landhaus Haverbeckhof vom Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide. Interessierte sind herzlich eingeladen, an dem Ausflug teilzunehmen.


Treffpunkt für die Bildung von Fahrgemeinschaften ist am 14. April um 9 Uhr auf dem Parkplatz bei der Feuerwehr in Fischerhude. Es werden noch Fahrer für die Fahrgemeinschaften gesucht.


Verbindliche Anmeldungen werden unter info@ikeo-ev.de bis zum 11. April entgegengenommen. Bei der Anmeldung bitte den Essenswunsch angeben:

  • Bärlauch Cremesuppe 9 Euro
  • Antipasti mit Mozzarella 19 Euro
  • Heidschnucken Braten 29 Euro

Wir empfehlen die Anfahrt über die B 75 über Rotenburg bis Niederhaverbeck zu nehmen.

Ablauf:

10.30 Uhr Treffpunkt: Parkplatz am Landhaus Haverbeckhof, Niederhaverbeck 2 29646 Bispingen, Handy: 0172/8249293

13.30 Uhr Mittagessen im Restaurant des Landhauses Haverbeckhof Telefon: 05198/98980 info@haverbeck.de www.haverbeckhof.de

Lüneburger Heide
 


Vergangene Veranstaltungen

April 2024
Di.
09.04.2024
19.00
ikeo e.V.
IKEO zeigt Film „Die Wiese lebt!“

Der Verein für Klimaschutz IKEO lädt zu einem Film- und Infoabend am Dienstag, den 9. April um 19 Uhr in Buthmannshof in Fischerhude ein.

Der Film „Die Wiese – ein Paradies nebenan“ stellt die ganze Pracht einer Blumenwiese vor, zeigt das Zusammenspiel der Arten, die Abhängigkeit der Tiere und Pflanzen voneinander, macht die Blumenwiese zu einem Kosmos, in dem es unendlich viel zu entdecken gibt. In nie gesehenen Bildern und mit großem, technischem Aufwand gedreht, stellt Jan Haft in seiner Dokumentation einige der schönsten, liebenswertesten und skurrilsten Bewohner einer Wiese vor. Der Film dauert 88 Minuten.

Die Bioland Milchbäuerin Dr. Elisabeth Böse aus Thedinghausen-Eißel vermittelt uns einen Überblick über den Zustand unserer Wiesen in der Region. Für sie ist Grünland der „Regenwald des Nordens“.

Die Gartenbaulehrerin Claudia Rabe aus Ottersberg gibt praktische Tipps, wie im Garten artenreiche Blühwiesen entstehen und gepflegt werden können. 

Interessenten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei – Spenden sind erwünscht.

Im Krummen Ort 2, 28870 Ottersberg
Buthmanns Hof
 
Februar 2024
Sa.
24.02.2024
09.30
24.02.2024
13.00
ikeo e.V.
Entkusseln im Quelkhorner Moor

„Moorschutz ist der beste Klimaschutz“, unter diesem Motto lädt der Verein für Klimaschutz IKEO für Samstag, den 24. Februar um 9.30 Uhr wieder zu Pflegearbeiten ins Quelkhorner Moor ein.

Es werden viele freiwillige Helferinnen und Helfer zum Abschneiden und Absägen von aufwachsenden Bäumen benötigt. Bügelsägen und Astscheren sollten mitgebracht werden. Da die Flächen im Moment sehr nass sind, empfiehlt es sich, Gummistiefel anzuziehen. Wie immer sorgt IKEO dafür, dass in der Pause ein leckeres Frühstück zur Verfügung gestellt wird.

Früher, als noch Torf im Quelkhorner Moor gestochen wurde, unterstützten Birken und Kiefern die Entwässerung. Heute in Zeiten des Klimawandels entziehen besonders Birken im Sommer dem Hochmoor Wasser. Deshalb besteht in Dürreperioden die Gefahr, dass das Moor trockenfallen könnte.

Wer sich für die Erhaltung und Pflege des Quelkhorner Moores einsetzen möchte, ist herzlich eingeladen. Anmeldungen werden unter info@ikeo-ev.de entgegengenommen.

Treffpunkt ist in Quelkhorn „Am Mühlenberg“ am Parzivalhof vorbei bis zum Ende von Jochens Weg. Die Aktion beginnt um 9.30 Uhr und endet gegen 13 Uhr.

Wir freuen uns auf eine schöne gemeinsame Aktion!

Erich von Hofe und Volker Albrecht

Quelkhorn
Am Parzivalhof vorbei bis zum Ende von Jochens Weg
 
Dezember 2023
Di.
12.12.2023
19.00
ikeo e.V.
Jahresrückblick mit Punsch

Gemeinsam wollen wir einen Rückblick auf unsere Aktivitäten in diesem Jahr werfen. Welche Veranstaltungen haben unsere Mitglieder und Interessierte besonders angesprochen? Welche Rückschlüsse lassen sich für die Zukunft daraus ziehen? Was sollte im Vordergrund der zukünftigen Arbeit von IKEO stehen? Diese Fragen wollen wir bei einem Glas Punsch am Dienstag, den 12. Dezember um 19 Uhr in Körbers Gasthof in Fischerhude mit euch besprechen und das Jahr damit ausklingen lassen.

Im Verlauf des Jahres befassten wir uns mit:

  • Neugestaltung unserer Homepage: www.ikeo-ev.de
  • Entkusselung des Quelkhorner Moores
  • Exkursion in das Quellgebiet der Wümme in der Lüneburger Heide
  • Auftaktveranstaltung zur Grünen Hausnummer
  • Teilnahme am Begegnungsfest in Ottersberg
  • Vortrag über ökologisches und nachhaltiges Bauen
  • neuer Name: „IKEO - Verein für Klimaschutz e. V.“
  • vierbeinige Moorschützer im Quelkhorner Moor
  • Hausbesichtigung mit Grasdach in Oyten
  • Beteiligung an der Energiekarawane der Klimaschutzagentur kleVer
  • Wümmeforum: „Dürre und Starkregen – Auswirkungen auf die Wümme“

Über einen regen Austausch über unsere vielfältigen Aktivitäten würden wir uns freuen. Wer seine Gedanken und Anregungen einbringen möchte, ist herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. 

Weihnachten steht vor der Tür – Zeit des Schenkens. Auch in diesem Jahr möchten wir euch unsere jahreszeitlich gestalteten Baumgeschenke-Karten gegen eine Spende anbieten. Mit einer Spende für die Karten kann jede/r einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Mit den Spenden beabsichtigen wir, Bäume für die Zukunft in der Region zu pflanzen. Die Karten sind in Fischerhude in der Scheune und Dorfbuchladen, in Quelkhorn bei Hahnenfeld, in Ottersberg bei Froben und im Rathaus sowie im Otterstedter Dorfladen erhältlich.

Wir freuen uns auf einen lebendigen Austausch und Rückblick mit euch.

Erich von Hofe

Im Krummen Ort 1, 28870 Ottersberg-Fischerhude
Körber's Gasthof
 
November 2023
Di.
14.11.2023
19.00
ikeo e.V.
Themenabend: Dürre und Starkregen – Auswirkungen auf die Wümme

Mehrere aufeinander folgende Hitzesommer, ausgetrocknete Böden, Sorgen um das Grundwasser und eine Wümme mit niedrigem Wasserstand - in diesem Jahr dann sehr ergiebige Regenfälle im Sommer, überschwemmte Äcker und Wiesen. Der fortschreitende Klimawandel bedeutet große Herausforderungen für ein kluges Wassermanagement, das den Interessen von Umwelt-, Klima- und Artenschutz, Landwirtschaft und ansässiger Bevölkerung gerecht werden soll. Dies veranlasst den Verein Klimaschutz IKEO zu einer Veranstaltung am 14. November um 19 Uhr in den Buthmanns Hof in Fischerhude einzuladen.

Was kann getan werden, um das Wasser des Flusses in der Landschaft zu halten und den zu erwartenden Dürren vorzubeugen? Wie kann es gelingen das Verschwinden von so typischen Tierarten, wie dem Kiebitz oder dem Großen Brachvogel zu stoppen? Wie gelingt eine gute Zusammenarbeit mit den Landwirten, die darauf angewiesen sind, ihre Flächen im Einzugsbereich des Flusses auch bewirtschaften zu können?

Eine wichtige Erkenntnis aus dem ersten Wümmeforum im November 2022 war, dass man diese Thematiken immer auch überregional anschauen muss. Die Bedingungen hier bei uns, im Landkreis Rotenburg, im Heidekreis und im Bereich der Stadt Bremen wirken sich jeweils auf den gesamten Flussverlauf und seine Dynamik aus.

Der Verein für Klimaschutz IKEO hat hierzu vier Referenten eingeladen, die sich mit diesen Problematiken befassen. Sie werden über ihre Arbeit und ihre Konzepte für einen zukunftsfähigen Umgang mit der Wümme berichten. Im Anschluss werden sie für Fragestellungen zur Verfügung stehen. 

Carsten Puvogel, Fischerhuder Landwirt, wird berichten, was er als Vorsitzender des Unterhaltungsverbandes Untere Wümme und des Wümme Wasserverbandes für die Wasserrückhaltung der Wümme getan hat und was noch in der Pipeline ist.

Dr. Burghard Wittig ist Mitarbeiter der „Naturschutzstation Wümme“ in Rotenburg. Er wird schildern, welche Aufgaben diese kreisübergreifende Naturschutzstation hat und was sie für den Arten- und Biotopschutz tun kann. Er wird auch wasserwirtschaftliche Aspekte der Wümme beleuchten.

Rebekka Lemb, Geschäftsführerin der Stiftung Nordwest Natur, kümmert sich gemeinsam mit ihren Kolleg:innen um die Betreuung der Bremischen Schutzgebiete in der Wümmeniederung. Die Zusammenarbeit mit den örtlichen Landwirten steht dabei genauso im Vordergrund wie das Wassermanagement.

Dr. Michael Schirmer wird darstellen, welche Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel er als ehemaliger Deichhauptmann für die rechte Weserseite in Bremen auch für die Wümme für notwendig erachtet.

Im Krummen Ort 2, 28870 Ottersberg
Buthmanns Hof
 
Oktober 2023
Sa.
07.10.2023
09.00
ikeo e.V.
Entkusseln im QuelkhornerMoor

Liebe ikeo-Mitglieder, liebe Freund und Interessierte,

„Moorschutz ist der beste Klimaschutz, weil Moore enorme Mengen an klimaschädlichem CO2 speichern“, sagt Volker Albrecht vom Verein für Klimaschutz IKEO. 

Gesunde und lebendige Moore sind sogar in der Lage, der Luft wieder CO2 zu entziehen.

 Deshalb lädt IKEO für  Samstag, den 7. Oktober 2023 um 9 Uhr wieder zum Entkusseln des Quelkhorner Moores ein.

Aufwachsende Bäume, vor allem Birken, verdunsten große Mengen an Wasser, das im Moorkörper erhalten bleiben muss, um das natürliche Wachstum hochmoortypischer Pflanzen zu fördern. Aus diesem Grund erfolgen in Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Verden seit Jahren Pflegemaßnahmen mit dem Ziel, den Baumbewuchs zu entfernen und das Moor in einem möglichst nassen Zustand zu halten.  

Auch in diesem Herbst werden wieder viele freiwillige Helferinnen und Helfer zum Abschneiden und Absägen von aufwachsenden Bäumen benötigt. Bügelsägen und Astscheren sollten mitgebracht werden. In den letzten Jahren haben bei diesen Aktionen, bei denen auch der „Schnack“ bei Kaffee und Brötchen nicht zu kurz kommt, regelmäßig 20 bis 40 Personen teilgenommen. 

Wer sich für die Erhaltung und Pflege des Quelkhorner Moores einsetzen möchte, ist herzlich eingeladen. Anmeldungen werden unter  info@ikeo-ev.de  entgegengenommen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. 

Treffpunkt ist in Quelkhorn „Am Mühlenberg“ am Parzivalhof vorbei bis zum Ende von Jochens Weg.

Die Aktion beginnt um 9 Uhr und endet gegen 13 Uhr.

Quelkhorn
Am Parzivalhof vorbei bis zum Ende von Jochens Weg
 
September 2023
Fr.
08.09.2023
17.00
Besichtigung eines neuen Hauses mit Grasdach, Wärmepumpe und Fotovoltaikanlage in Oyten

Am Freitag, den 8. September um 17 Uhr öffnet die Familie Hegewald ihre Tür für interessierte Besucherinnen und Besucher zu einem neuen Haus mit Grasdach auf dem Carport und Schuppen, eine Luftwärmepumpe und einer Fotovoltaikanlage mit Batteriespeicher. Spannend ist dabei, welche Erfahrungen in den letzten vier Jahren mit dem Grasdach gemacht wurden. Welche Gräser sind zum Einsatz gekommen? Wie verhält sich das Grasdach bei Starkregen? Wie wirkt das Grasdach als grüne Fläche bei der Regenrückhaltung im Gegensatz zu einer versiegelten Fläche? Können Grasdächer einen Beitrag zum Klimaschutz leisten?

Für die Beheizung des Hauses mit vier Wohneinheiten hat sich die Familie Hegewald für eine Luftwärmepumpe entschieden. Wie viel Lärm ist mit dem Betrieb einer Luftwärmepumpe verbunden? Warum entschied man sich gegen eine Erdwärmepumpe, die einen höheren Wirkungsgrad gehabt hätte?

Zur Stromerzeugung wird eine große Fotovoltaikanlage mit Batteriespeicher genutzt. Welche Maßnahmen wurden ergriffen, um einen hohen Eigenverbrauch an elektrischem Strom zu erzielen? Wie groß muss ein Batteriespeicher sein, um möglichst viel Strom selbst zu verbrauchen?


Zu dieser Hausbesichtigung lädt der Verein für Klimaschutz IKEO und die Klimaschutzagentur kleVer im Landkreis Verden im Rahmen der siebten Kampagne „Grüne Hausnummer“ für besonders energiesparende Häuser ein. Der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Oyten, Björn Meyer, wird etwas zum nachhaltigen und ökologischen Bauen in der Gemeinde sagen. Interessierte Menschen sind herzlich willkommen und können sich unter info@ikeo-ev.de anmelden.


Auszeichnungen mit der „Grünen Hausnummer“ können Hauseigentümer bekommen, die ihre Häuser besonders energiesparend gebaut oder saniert haben. Für Neubauten gilt der KfW 40 Standard und für Altbauten müssen mindestens drei Maßnahmen der Sanierung nachgewiesen werden. Bewerbungsbogen und Infos sind auf der Homepage von IKEO und kleVer zu finden. Die Verleihung der Auszeichnung in Form einer Urkunde und einer besonders gestalteten Hausnummer erfolgt durch die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) als landesweite Trägerin.

Am Moor 41,Oyten
Bei Familie Hegewald
 
August 2023
Sa.
05.08.2023
10.30
ikeo e.V.
Spaziergang mit 430 Schafen und Burenziegen

Der Schäfer Jörk Heemsoth ist mit 430 Schafen und Burenziegen Anfang August im Quelkhorner Moor anzutreffen. Die Tiere sind als „vierbeinige Naturschützer“ im Einsatz und sollen durch den selektiven Verbiss den Bewuchs abfressen, damit das Hochmoor weiterhin erhalten bleibt. Gleichzeitig verteilen sie Samen und sorgen so für den Erhalt der Artenvielfalt. Die Beweidung erfolgt in Hütehaltung und beginnt täglich früh morgens mit dem Sonnenaufgang und endet zur Mittagszeit. 

Die befristete Beweidung des Moores mit der Schaf- und Ziegenherde möchte der Verein für Klimaschutz ikeo e. v. nutzen, um ein Treffen mit dem Schäfer und allen am Moorschutz interessierten Menschen zu ermöglichen. Zu der Zusammenkunft wird auch Wilfried Mittendorf vor Ort sein. Als Biologe und langjähriger Ortsbürgermeister von Fischerhude weiß er viel Informatives und Geschichtliches über das Quelkhorner Moor zu erzählen.

Finanziert und fachlich begleitet wird diese Möglichkeit zur Erhaltung und Wiedervernässung der Moore durch die Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Landkreises Verden, mit einem starken Engagement der dort tätigen Biologin Antje Mahnke-Ritoff, die ebenfalls am Spaziergang teilnehmen wird.

Zu diesem Spaziergang in das Quelkhorner Moor und gemeinsamen Gesprächen, lädt der Verein für Klimaschutz ikeo e.V.:

Samstagvormittag, den 05.08.2023 um 10.30 Uhr ein. 

Dabei sollen folgende Fragen erörtert werden:

  • Welchen besonderen Beitrag leisten die Tiere für den Natur- und Artenschutz im Moor?
  • Welche Maßnahmen sind außerdem zum Schutz des Quelkhorner Moores notwendig, damit das Moor auch in Zeiten des Klimawandels eine Zukunft hat?
  • Welchen Beitrag leistet ein Moor für den Klimaschutz?

Zu dieser kostenlosen Veranstaltung heißt ikeo e.v. interessierte Menschen herzlich willkommen.

Treffpunkt ist in Quelkhorn, „Jochens Weg“, am Parzivalhof vorbei bis zum Ende der Straße.

Quelkhorn
„Jochens Weg“, am Parzivalhof vorbei bis zum Ende der Straße
 
Juni 2023
Sa.
10.06.2023
11.00
10.06.2023
17.00
Flecken Ottersberg
Fest der Begegnung

Am Samstag, den 10. Juni 2023 von 11 bis 17 Uhr findet ein Fest der Begegnung in und auf dem Gelände vor der Aula der Wümmeschule in Ottersberg statt. Die Veranstalterinnen der Gemeinde wollen ein Kennenlernen, Zusammenkommen und den Austausch verschiedener Gruppen, Institutionen und Vereine aus dem Flecken Ottersberg mit seinen Einwohnern ermöglichen. Im Rahmen der Veranstaltung soll ein buntes Programm mit musikalischen, künstlerischen und informativen Beiträgen angeboten werden. Zudem soll es Info- und Aktionsstände für Groß und Klein und ein vielfältiges kulinarisches Angebot geben.

Auf Wunsch des Veranstaltungsteams werden wir unsere Themen von IKEO zwischen den musikalischen Beiträgen von Cladatje, Schulband und Harfenmusik in Vorträgen mit Bildern darstellen:

  • Verein für Klimaschutz IKEO – Was können wir tun?
  • Energie und Wärme für die Zukunft – die Grüne Hausnummer
  • Moor macht Klima – das Quelkhorner Moor

Zudem bieten wir vom Verein für Klimaschutz IKEO auf einem Infostand auf dem Gelände der Schule Köstlichkeiten zum Verzehr, Spiele zum Thema Klimaschutz, Bücher und Flyer zu unseren Themen an. 

Mitglieder und Interessierte sind herzlich willkommen, mit uns und anderen ins Gespräch zu kommen. 

Wir freuen uns auch über Mithilfe bei der Betreuung unseres Standes auf dem Begegnungsfest.

Am Brink 9, 28870 Ottersberg
Aula der Wümmeschule in Ottersberg
 
Mai 2023
So.
21.05.2023
10.30
ikeo e.V.
Wanderung durch das Quellgebiet der Wümme

Zur Erkundung der Wümmequellen im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide lädt der Verein für Klimaschutz IKEO am Sonntag, den 21. Mai zu einer Wanderung ein. Der Heide-Ranger und Biologe Jan Brockmann wird uns in das Quellgebiet der Wümme führen, das in eine moorähnliche Landschaft eingebettet ist. 

Der idyllische Heideort Niederhaverbeck wird der Ausgangspunkt der rund dreistündigen Wanderung sein. Dabei werden die Teilnehmer viel über die Geschichte des Naturparks sowie über die Tier- und Pflanzenwelt erfahren. Wie machen sich die Auswirkungen des Klimawandels in dieser reizvollen Landschaft bemerkbar? Was bedeutet das für die Wümme von den Quellen bis zur Mündung in die Weser?

Im Anschluss an die etwa sechs Kilometer lange Führung besteht die Möglichkeit eines gemeinsamen Mittagessens mit regionalen Produkten im Landhaus Haverbeckhof vom Verein Naturschutzpark Lüneburger Heide. Interessierte sind herzlich eingeladen, an dem Ausflug teilzunehmen.

Treffpunkt für die Bildung von Fahrgemeinschaften ist am 21. Mai um 9 Uhr auf dem Parkplatz bei der Feuerwehr in Fischerhude.

Verbindliche Anmeldungen werden unter info@ikeo-ev.de bis zum 14. Mai entgegengenommen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Essenswunsch – Fleisch oder vegetarisch – bitte bei der Anmeldung mit angeben. 

Empfohlene Anfahrt über die B 75 über Rotenburg bis Niederhaverbeck 68 Kilometer

10.30 Uhr Treffpunkt: Parkplatz am Landhaus Haverbeckhof (Niederhaverbeck 2, 29646 Bispingen, Handy: 0172/8249293)

13.30 Uhr Mittagessen im Restaurant des Landhauses Haverbeckhof 

Niederhaverbeck 2 29646 Bispingen
Landhaus Haverbeckhof
 
Di.
02.05.2023
19.00
ikeo e.V. und KleVer
Auftakt der Kampagne „Grüne Hausnummer“ - Wie sicher ist unsere Energieversorgung?

Der Verein für Klimaschutz IKEO und die Klimaschutzagentur Landkreis Verden KleVer laden zum Auftakt der siebten Kampagne „Grüne Hausnummer“ für besonders energiesparende Häuser im Landkreis Verden zu einer Veranstaltung am Dienstag, dem 2. Mai um 19 Uhr im Buthmanns Hof in Fischerhude ein. „Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngebäuden können für ihren Einsatz für den Klimaschutz diese Auszeichnungen bekommen“, erläutert Janine Schmidt-Curreli, Geschäftsführerin der KleVer. „Hausbesitzer können sich bei unserer Veranstaltung informieren, wie Häuser energieeffizient gebaut oder saniert werden können“, ergänzt der IKEO-Vorsitzende Erich von Hofe. 

Zum Thema “Wie sicher ist unsere Energieversorgung?” wird Christian Meyer-Hammerström sprechen. Er ist Geschäftsführer der Osterholzer Stadtwerke und Vizepräsident des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW. Nach dem jetzt vollzogenen Ausstieg aus der Atomenergie stellt sich die Frage, wie die zukünftige Energieversorgung sicher und kostengünstig in Deutschland gestaltet werden kann. 

Um den CO?-Ausstoß zu reduzieren, plant die Bundesregierung das Ende der Öl- und Gasheizungen. Ab Anfang nächsten Jahres dürfen neue Heizungen nur noch eingebaut werden, wenn diese zu mindestens 65 Prozent mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Das gilt für Neubauten wie für ältere Häuser. Zur Frage, wie diese Herausforderungen für Hauseigentümer zu meistern sind, wird Jörg Büschking als Energieberater aus Lilienthal in seinem Vortrag Stellung nehmen.

Eine Machbarkeitsstudie für ein Nahwärmekonzept für Ortsteile von Ottersberg ist erstellt worden. Helge Dannat wird als Betriebsleiter der Elektrizitäts-Werke Ottersberg EWO den Stand der Planungen vorstellen. Welche Chancen bietet die Nahwärme als Ersatz für fossile Energieträger?

Spannende Fragen stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung von IKEO und KleVer. Interessierte sind herzlich eingeladen, um Informationen über die Energie- und Wärmewende im Zusammenhang mit der „Grünen Hausnummer“ zu bekommen. Konkrete Beispiele der „Grünen Hausnummer“ werden vorgestellt. Die Verleihung der Auszeichnung in Form einer Urkunde und einer besonders gestalteten Hausnummer erfolgt durch die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) als landesweite Trägerin.

Erich von Hofe und Janine Schmidt-Curreli

Im Krummen Ort 2, 28870 Ottersberg
Buthmanns Hof
 

⇑ Zum Seitenanfang

Copyright © ikeo 2018
×