IKEO e.V.

Verein für Klimaschutz ikeo e.V.

Textbaustein 'tb-header-print' nicht gefunden.

Achtung: Unsere Webseite wird gerade umgestaltet!



Wir machen Klimaschutz!


Aktuelles

Positive Bilanz für die Jahre 2020 und 2021

Liebe ikeo-Mitglieder,

auf der jüngsten Mitgliederversammlung des Vereins für Klimaschutz IKEO in Fischerhude wurde eine positive Bilanz der Arbeit für die Jahre 2020 und 2021 gezogen. „Trotz widriger Umstände durch die Corona-Pandemie ist es gelungen, vielfältige Veranstaltungen auch virtuell für den Klimaschutz zu organisieren“, stellte Erich von Hofe als Vorsitzender fest.  

Was sind die Bäume der Zukunft und wie sieht ein klimagerechter Wald aus, waren Fragen, mit denen sich IKEO beschäftigt hat. Durch Waldbegehungen mit einem Förster und Exkursionen z. B. in den Urwald Baumweg bei Ahlhorn holten wir uns Rat bei Experten. Dann wurden tausende von klimaresistenten Bäumen wie Rotbuchen an trockenen Standorten oder Mooreichen an nassen Stellen vor allem in der Surheide gepflanzt. Viele Anwohnerinnen und Anwohner beteiligten sich beim Pflanzen von großen Obstbäumen für eine Streuobstwiese in Ottersberg-Dunwisch. 

Wegen extremer Nässe im Februar und der Pandemie konnten zwei Jahre keine Maßnahmen zur Pflege und Erhaltung des Quelkhorner Moores durchgeführt werden. Deshalb lud IKEO im Herbst 2021 zur Entkusselung ein. Viele Helferinnen und Helfer folgten der Einladung und entfernten mit ihren Astscheren und Bügelsägen den Baumbewuchs. „Moorschutz ist der beste Klimaschutz“ war das Motto von Jochen Bertzbach. Diese Aufgabe hat nun IKEO übernommen.  

Besonders energiesparende Häuser sollten auch 2021 mit der Grünen Hausnummer ausgezeichnet werden. Durch die kreative Zusammenarbeit mit der Klimaschutz- und Energieagentur im Landkreis Verden konnten 13 neue Hauseigentümer für die Auszeichnung gewonnen werden. Doch die Vergabe der Urkunden konnte wegen Corona erst in diesem Jahr stattfinden. 

Auf der Versammlung dankten die Mitglieder von IKEO dem Vorstand für seine umfangreiche Arbeit. Neu in den Vorstand wurde die ehemalige Unternehmensberaterin Christiane Krüger zur zweiten Vorsitzenden und der Sozialarbeiter Volker Albrecht einstimmig gewählt. Beide wollen mehr für den Umwelt- und Klimaschutz tun. Erich von Hofe, Dirk Olbers, Gerhard Meyer und Thomas Burghardt wurden in ihren Funktionen bestätigt. 

Am Ende der Versammlung berichtete Volker Albrecht über eine Radexkursion durch das Teufelsmoor. In seinem Vortrag stellte er mit vielen Fotos die Besonderheiten des Moores dar. „Das Moor speichert sechsmal so viel CO2 wie Wald“, war einer seiner Kernaussagen. Deshalb muss viel mehr für die Wiedervernässung von Mooren getan werden. Neue wirtschaftliche Perspektiven für die Landwirte müssen entwickelt werden, damit sich die Bewirtschaftung von wieder vernässten Flächen lohnt.

Erich von Hofe und Thomas Burghardtfür den Vorstand ikeo e.V.

Was ist ikeo?

Der Verein für Klimaschutz ist gemeinnützig und führt den Namen ikeo e. V. „Initiative für eine klimafreundliche Energieversorgung Ottersberg“. Ursprünglich für die Gemeinde Ottersberg gegründet, widmet sich der Verein heute dem Klima- und Umweltschutz im gesamten Landkreis Verden. Er ist unabhängig und verfolgt keine Gewinninteressen.

Was macht ikeo?

  • organisiert Veranstaltungen zu Klimaschutz und Energiewende.
  • begleitet die Gründung von Bürgerfonds für Solar- und Windkraftanlagen.
  • pflanzt tausende von klimaresistenten Bäumen.
  • zeichnet besonders Energie sparende Häuser mit der „Grünen Hausnummer“ aus.

Was will ikeo?

  • einen regionalen Beitrag zum Klimaschutzleisten.
  • Menschen über ein nachhaltiges Handeln inden Bereichen Ernährung, Wohnen, Fortbewegung und Konsum informieren.
  • den Ausbau der erneuerbaren Energien aus Wind, Sonne und Wasser unterstützen.
  • umweltfreundliche Mobilität z. B. durch Carsharing-Projekte fördern.


   

    

Nächster Termin


Oktober 2022
Sa.
01.10.2022
09.00
01.10.2022
13.00
ikeo e.V.
Entkusseln für den Klimaschutz

Es ist wieder an der Zeit, das Quelkhorner Moor zu entkusseln und etwas für den Klimaschutz zu tun. Deshalb benötigen wir am Samstag, den 1. Oktober in der Zeit von 9 bis 13 Uhr viele Helferinnen und Helfer, die mit ihren Astscheren und Bügelsägen zur Tat schreiten. IKEO hofft auf zahlreiche Menschen, die bei der Entkusselung mithelfen.

Der Wasserstand des Quelkhorner Moores ist nach dem trockenen Sommer massiv gesunken. Viele Birken und Kiefern am Rande der kleinen Seen entziehen dem Moor zusätzlich Wasser. Eine Birke verdunstet bis zu 400 Liter Wasser pro Tag. Um den Wasserstand im Quelkhorner Moor nicht weiter absinken zu lassen, muss es nicht nur mehr regnen, sondern der Baumbewuchs muss auch dringend entfernt werden. Dies empfahlen Vertreter der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Verden nach einer Begehung mit Mitgliedern des Vorstands vom Verein für Klimaschutz IKEO und dem Ortsbürgermeister von Fischerhude Wilfried Mittendorf.

Wer sich für die Erhaltung und Pflege des Quelkhorner Moores einsetzen möchte, ist herzlich eingeladen. Anmeldungen werden unter info@ikeo-ev.de entgegengenommen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. 

Treffpunkt ist in Quelkhorn „Am Mühlenberg“ am Parzivalhof vorbei bis zum Ende von Jochens Weg.

Quelkhorn
 
 
 

„Das Baumgeschenk“ zu jeder Zeit

Die Künstlerin Hannah Rott aus Quelkhorn hat für die Vereine für Klimaschutz, Wald für die Welt und IKEO, vier jahreszeitliche Motive gemalt. Die Bilder des Waldes im Frühling, Sommer, Herbst und Winter wurden auf Klappkarten in DIN A 5 Format gedruckt. „Mit dem Baumgeschenk machen Sie nicht nur der Empfänger*in eine Freude, sondern auch dem Wald und seinen Bewohnern,“ so Bettina Schwing als Vorsitzende des Vereins Wald für die Welt.  Damit kann jede*r einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Baumurkunden können auch zu viert in einem Set erworben werden. Das Baumgeschenk ist ein besonderes Geschenk für jeden Anlass. Die Baumgeschenke können in Ottersberg bei Froben und im Rathaus erworben werden. Das besondere Geschenk für jeden Anlass gibt es auch im Otterstedter Dorfladen sowie in Fischerhude in der Scheune, in der Galerie und in der Töpferei von Katharina Bertzbach. Der Erlös ist eine Spende für Pflanzaktionen von IKEO, die in der Surheide für Wald für die Welt durchgeführt werden.

⇑ Zum Seitenanfang

Copyright © ikeo 2018
×